top of page

Rückfall in alte Muster: Wie man sich wieder auf den richtigen Weg bringt

Das menschliche Verhalten ist komplex und von Gewohnheiten geprägt, die tief in unserem Unterbewusstsein verankert sind. Trotz bester Absichten und Bemühungen, positive Veränderungen in unserem Leben vorzunehmen, können wir uns manchmal dabei ertappen, wie wir in alte, weniger förderliche Muster zurückfallen. Dieser Rückfall kann entmutigend sein, aber es ist wichtig zu erkennen, dass er ein natürlicher Teil des Veränderungsprozesses ist. Das Schlüsselkonzept zum Verständnis hier ist Resilienz – die Fähigkeit, sich von Rückschlägen zu erholen und gestärkt aus ihnen hervorzugehen. Hier erfährst du, warum Rückfälle geschehen und wie du dich wieder auf den richtigen Weg bringen kannst.



Warum Rückfälle geschehen


1. Komfortzone: Alte Gewohnheiten sind vertraut und bequem. In Zeiten von Stress oder Unsicherheit greifen wir oft auf bekannte Verhaltensweisen zurück, weil sie uns ein Gefühl von Sicherheit geben.


2. Unbewältigte Emotionen: Häufig sind es unbewältigte Emotionen, die uns in alte Muster zurückfallen lassen. Angst, Traurigkeit oder auch Langeweile können Trigger sein, die uns in gewohnte Verhaltensweisen zurückkehren lassen.


3. Mangel an Unterstützung: Veränderungen durchzuführen ist schwer, besonders ohne ein unterstützendes Umfeld. Fehlt es an Ermutigung und Verständnis von außen, kann dies zum Rückfall in alte Muster führen.



Wie man sich wieder auf den richtigen Weg bringt


1. Akzeptanz und Vergebung: Der erste Schritt ist, den Rückfall zu akzeptieren und sich selbst zu vergeben. Selbstkritik kann kontraproduktiv sein und dich weiter zurückwerfen. Erkenne an, dass Rückschritte Teil des Prozesses sind, und sei sanft mit dir selbst.


2. Reflexion und Analyse: Nimm dir Zeit, um zu reflektieren, was zum Rückfall geführt hat. Versuche, die auslösenden Umstände oder Emotionen zu identifizieren. Dieses Verständnis ist entscheidend, um in Zukunft besser darauf reagieren zu können.


3. Kleine Schritte: Der Versuch, alles auf einmal zu ändern, kann überwältigend sein und zum Rückfall führen. Setze stattdessen kleine, erreichbare Ziele. Kleine Erfolge können motivieren und das Selbstvertrauen stärken.


4. Suche Unterstützung: Ob von Freunden, Familie oder professionellen Beratern, Unterstützung zu suchen ist ein Zeichen von Stärke. Ein unterstützendes Umfeld kann dir die Kraft geben, die du brauchst, um auf deinem Weg zu bleiben.


5. Entwickle neue Strategien: Basierend auf deiner Reflexion, entwickle neue Strategien, um mit den auslösenden Situationen umzugehen. Dies könnte Achtsamkeitsübungen, das Führen eines Tagebuchs oder das Einüben neuer Verhaltensweisen umfassen.


6. Selbstfürsorge: Priorisiere deine physische und emotionale Gesundheit. Gute Selbstfürsorge – ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung, Bewegung und Zeit für Entspannung – kann deine Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress erhöhen und dich darin unterstützen, auf dem richtigen Weg zu bleiben.



Fazit


Rückfälle in alte Muster können entmutigend sein, doch sie sind keine endgültigen Rückschritte. Jeder Tag bietet eine neue Chance, sich für das eigene Wohlbefinden und die persönlichen Ziele zu entscheiden. Indem du Resilienz aufbaust, dich selbst mit Mitgefühl behandelst und strategisch vorgehst, kannst du dich wieder auf den richtigen Weg bringen und deine Blockaden sprengen. Erinnere dich daran, dass Fortschritt kein linearer Prozess ist; es ist die Summe aller Schritte – vorwärts und manchmal auch rückwärts – die letztendlich zum Ziel führen.

Ähnliche Beiträge

Comments


Der hübsche Jens.jpg

Hi, ich bin Jens!

Ich bin 37 Jahre alt, ein Experte für das Sprengen von inneren Blockaden, Selbstfindung, Potenzialentfaltung und Selbstverwirklichung. Entweder lebe ich in Berlin oder bereise die Welt. 

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram

Facing Fears. Healing. Self-Discovery. Self-Realization.

Als ich jünger war, hatte ich viele Ängste, war schüchtern, konnte schlecht kommunizieren und lebte ein Leben, das von anderen bestimmt wurde. Heute ist alles anders. Ich führe ein glückliches und erfülltes Leben in allen Bereichen meines Lebens. Um dorthin zu kommen, erforschte ich alles, was mich bei meiner Entwicklung unterstützen konnte: Ayahuasca, NLP/Hypnose, Meditationstechniken, Tantra, Breathwork, Bodywork, BDSM, EMDR, TRE, Komfortzonen-erweiterungsübungen und Vieles mehr. Alles, um meine Blockaden zu sprengen. Meine "dunkle Nacht der Seele" war, als ich 16 Jahre alt gewesen bin, eine Nacht, in der sich alles veränderte. Seitdem beschäftige ich mich seit über 20 Jahren mit persönlicher und spiritueller Entwicklung. In diesem Blog teile ich meine Gedanken und Erkenntnisse mit Dir, die Dir helfen werden, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.

Subscribe

Thanks for submitting!

Hol dir das gratis eBook "Fesseln sprengen": Überwinde deine bewussten & unbewussten Ängste und booste dein Selbstvertrauen!
bottom of page